,

Antipasti

Zubereitungszeit: ca. 60 Minuten

Marinierzeit: ca. 20 Minuten

 

Zutaten für Gemüse:

2 rote Paprika

1 grüne Paprika

1 gelbe Paprika

1 Zucchini

1 AubergineIMG_2473

100 ml Olivenöl

2 Knoblauchzehen

1 rote Chili

2 Zweige Rosmarin

Salz, Pfeffer

3 EL Balsamico Essig

 

Zutaten für Champignons:

300 gr weiße Champignons

4 EL Olivenöl

2 EL Honig

4 EL Balsamico Essig

etwas Zitronensaft

 

Zubereitung:

  • Backofen auf 200°C Umluft vorheizen..
  • Paprika, Zuccini und Aubergine waschen, entkernen, in Streifen schneiden und mit der Haut nach oben auf ein Backblech legen.
  • Zucchini in Scheiben schneiden und Aubergine grob würfeln.
  • Gemüse für 10 Minuten auf mittlerer Schiene rösten und abkühlen lassen.
  • Olivenöl leicht erhitzen, geschälte Knoblauchzehen, geputzte Chili und Rosmarinzweige im Ganzen hinzugeben.
  • Mit jeweils einer Messerspitze Salz und Pfeffer würzen.
  • Für 20 Minuten ziehen lassen.
  • Das noch warme Olivenöl mit Balsamico Essig in einer flachen Schüssel über das Gemüse geben.
  • Die Champignons putzen und den Stunkansatz entfernen.IMG_2475
  • In einer großen Pfanne Olivenöl erhitzen und die Champignons von allen Seiten braun anbraten.
  • Hitze etwas herunterregeln. Honig hinzugeben und kurz zum Kochen bringen, danach die Pfanne vom Herd nehmen und mit Balsamico Essig uund Olivenöl ablöschen.
  • Hitze auf Minimum reduzieren und den Essig so lange einkochen, bis die Champignons in einer sämigen Soße kochen.
  • Abschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Auge isst immer mit. Deshalb empfehle ich zu einem tollen Essen auch ein tolles Geschirr Set.

geschirr-set-logo1

Viel Spaß beim Nachkochen!

Eure Julia♥

IMG_2476 IMG_2477 IMG_2478 IMG_2479

 

,

Kritharaki-Salat mit gegrilltem Gemüse

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Grillzeit: 10-15 Minuten

 

Zutaten:IMG_1201

225 gr Kritharaki (reisförmige griechische Nudeln)

6 EL Olivenöl

2 EL Balsamico-Essig

2 TL fein gehackter Knoblauch

2 TL Dijon-Senf

1 TL grobes Meersalz

1 TL frisch gemahlener frischer Pfeffer

2 Maiskolben oder 1 Dose Mais

2 mittelgroße Zuccini

1 mittelgroße rote Paprika

250 gr Cocktail- oder Kirschtomaten

125 gr Feta-Käse

4 EL grob gehackte frische glatte Petersilie oder Basilikumblätter

 

Zubereitung:IMG_1202

  • Nudeln nach Packungsanweisung garen, abseihen und in eine große Schüssel geben.
  • In einer kleinen Schüssel Öl, Essig, Knoblauch, Senf, Salz und Pfeffer zu einem Dressing verrühren.
  • Zucchini und Paprika klein schneiden.
  • Mais, Zucchini und Paprika mit der Hälfte des Dressings bestreichen, den Rest für den Salat beiseitestellen.
  • Das gesamte Gemüse auf dem Grill grillen oder in einer Pfanne bei mittlerer Hitze anbraten, bis alles leicht gebräunt und weich ist.
  • Das fertig gegarte Gemüse vom Grill/Herd nehmen und abkühlen lassen. (Eventuell verkohlte Stellen abkratzen).
  • Mais, Paprika und Zucchini zu den Nudeln geben.
  • Feta-Käse zerbröckeln und ebenso dazugeben.
  • Tomaten halbieren oder vierteln und zusammen mit der Petersilie untermischen.
  • Den Salat mit dem restlichen Dressing anmachen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Einfach mit Baguette genießen, oder für die nächste Grillparty mitbringen!

Ich habe dieses Rezept im Rahmen einer kleinen Fitness Kur gefunden. Ein weiterer Teil des Fitness Kurses ist übrigens das Fahrrad fahren. Allerdings hatte ich bisher so meine Probleme beim Touren finden. Mit meinem Fahrrad Navi ist das jetzt jedoch kein Problem mehr 😉

Viel Spaß beim Nachmachen!IMG_1203
Eure Julia♥

 

 

 

 

 

 

IMG_1204

 

 

 

 

 

 

 

 

, , ,

Toffifee-Likör

Zubereitungszeit: ca. 10 Minuten

Kochzeit: ca. 10 Minuten

 

Zutaten:IMG_1100

80 gr Zucker

120 gr Toffifee

300 ml Milch

200 ml Sahne

1 Ei

200 ml Wodka

 

Zubereitung:IMG_1101

  • Zucker und Toffifee in einen Mixxer geben und zerkleinern.
  • Milch, Sahne und Ei dazugeben und in einen Topf umfüllen.
  • Auf mittlerer Hitze ca. 5 Minuten erhitzen.
  • Wodka zugeben und nochmals 4 Minuten leicht köcheln lassen.
  • Toffifee-Likör noch heiß in verschließbare Glasflaschen abfüllen und abkühlen lassen.
  • Im Kühlschrank aufbewahren und kalt servieren.
  • Entweder pur oder beispielsweise über Eis oder mit Früchten genießen.

 

Viel Spaß beim Nachmachen!

Eure Julia♥

, ,

Rustikale Brötchen

Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten

Backzeit: ca. 15 Minuten

 

Zutaten:IMG_1075

300 gr Weizenmehl

200 gr Dinkelmehl

2 ½ TL Salz

1 P frische Hefe oder 1 P Trockenhefe

350 gr lauwarmes Wasser

bei Bedarf verschiedene Körner

 

Zubereitung:IMG_1076

  • Backofen auf 250°C Umluft vorheizen.
  • Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und kneten.
  • Den Teig in der Schüssel lassen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  • Am nächsten Morgen den Teig mit bemehlten Händen zu einer Rolle formen und in 6 gleich große Scheiben schneiden.
  • Mit bemehlten Händen zu ovalen Brötchen formen und auf einen mit Backpapier belegten Rost legen.
  • Nach Bedarf kann man die Brötchen mit Körnern bestreuen.
  • Den Rost in den Backofen schieben und ca. 15-20 Minuten backen.

Wer es nicht im Ofen machen will, der kann gerne auch einen Brotbackautomaten nehmen. Ich die Seite Brotbackautomat Test gefunden. Schaut Euch dort gerne um.

Viel Spaß beim Nachbacken!

Eure Julia♥IMG_1078

 

 

 

 

 

 

IMG_1080

, ,

Häschen aus Öl-Quark-Teig

Zubereitungszeit: ca. 35-40 Minuten

Backzeit: ca. 12 Minuten

 

Zutaten für den Teig:IMG_1024

250 gr Quark

60 ml Milch

1 Ei

120 ml Öl

100 gr Zucker

1 TL Vanillinzucker

1 Prise Salz

500 gr Mehl

1 ½ P Backpulver

 

Zutaten zum Einstreichen und Wenden:

60 gr geschmolzene Butter

60 gr Zucker

1 EL Vanillinzucker

 

Zubereitung:IMG_1025

  • Alle Zutaten für den Teig in eine Rührschüssel geben, gut durchkneten und ca. 10 Minuten ruhen lassen.
  • Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen.
  • Teig auf eine bemehlte Fläche geben und ca. ½ cm ausrollen.
  • Häschen-Ausstecher in Mehl tunken, Hasen ausstechen und mit etwas Abstand auf das Backblech legen.
  • Hasen mit geschmolzener Butter einpinseln und für ca. 12 Minuten backen.
  • In einer kleinen Schüssel Zucker mit Vanillinzucker mischen.
  • Fertige Hasen erneut mit flüssiger Butter bestreichen und sofort in die Vanillinzucker-Mischung drücken.
  • Hasen zum Auskühlen auf ein Kuchengitter geben.
  • Mit den oben genannten Zutaten kommen ca. 35 Häschen raus.

Viel Spaß beim Nachbacken!

Eure Julia♥IMG_1026

 

 

 

 

 

 

IMG_1028

,

Bärlauchbutter

Zubereitungszeit: ca. 5 Minuten

 

Zutaten:IMG_0936

250 gr Butter (Zimmertemperatur)

70 gr Bärlauch

10 gr Salz

 

Zubereitung:

  • Bärlauch waschen und Stängel abschneiden. Die Blätter in feine Streifen schneiden oder mit einem Mixer grob mixen.
  • Zimmerwarme Butter mit dem Mixer aufschlagen, bis sie eine cremig ist.IMG_0939
  • Den zerkleinerten Bärlauch und das Salz hinzufügen. Fertig 🙂
  • Perfekt für Geschenke: In kleine Gläschen einfüllen
  • Perfekt zum Grillen: Butter einfrieren und portionsweise auftauen

Übrigens hab ich den Bärlauch frisch im Wald gesammelt, nicht gekauft! Das macht die Butter noch viel leckerer 🙂

Man muss jedoch aufpassen! Bärlauch ist vergleichbar mit Maiglöckchenblätter!!! Und die sind giftig!

Zudem möchte ich noch über das Thema „Hacken von Kräutern“ sprechen. Bärlauch und auch andere Kräuter wie z. B. Schnittlauch oder auch Thymian, Basilikum und Oregano sind oftmals abgepackt im Handel. Ich möchte jedoch meine Lebensmittel grundsätzlich selber aussuchen und verarbeiten. Zur einfacheren Verarbeitung von meinen Kräutern nutze ich gerne Kräuterhacker und habe im Internet diese Seite dazu gefunden: http://blitzhacker-test.de/kraeuterhacker.html

Ich stehe einfach auf frische Kräuter. Es ist geschmacklich viel intensiver, wenn man frische Kräuter verwendet. Ich nutze dazu einen nicht elektrischen Kräuterhacker. Allerdings achte ich darauf, dass meine Küchengeräte überwiegend Spühlmaschinenfest sind. Ich bin, was das angeht, ziemlich faul 😉

Meinen Kräuter Hacker nutze ich aber nicht nur für Kräuer. Gemüse, Obst, Nüsse, Kartoffeln und Käse – all diese Dinge kann man mit meinem Kräuterhacker aufarbeiten. So richtig teuer war der auch gar nicht. Für circa 30 € bekommt schon eine vernünftige Qualität. Wenn man jedoch einen mit elektrischem Antrieb haben will, dann muss man etwas mehr bezahlen.

Jetzt will ich aber von Euch wissen: Nutzt ihr bereits einen Hacker fürs Backen oder Kochen? Wie zerkleinert ihr Eure Zutaten? Viele nutzen einfach die vorgepackten Zutaten von Aldi und Co… Andere wiederum nehmen einfach ein scharfes Messer zur Hand.. Ich für meinen Teil will jedoch nicht mehr auf mein Zaubergerät verzichten. Einfach Verschluss aufmachen, Zutaten rein, zwei bis dreimal dran ziehen und fertig. Hinterher einfach die Sachen in die Spühlmaschine und entspannt zuschauen, bis der Kuchen fertig wird 😉

Viel Spaß beim Nachmachen!

Eure Julia♥

IMG_0938

 

 

 

 

 

 

 

IMG_0935

 

 

,

Nussschnecken

Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten + ca. 30 Minuten Gehzeit

Backzeit: 20-25 Minuten

 

Zutaten für den Teig:dscn3028

500 gr Mehl

1 Hefewürfel

80 gr Zucker

1 Prise Salz

etwas Zitronensaft

80 gr Butter/Margarine

250 ml warme Milch

 

Zutaten für die Füllung:dscn3029

400 gr gemahlene Haselnüsse, Walnüsse oder gemischt

150 gr Zucker

1 P Vanillin-Zucker

Sahne zum Anfeuchten

 

 

Zubereitung:dscn3035

  • Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze oder 180 °C Heißluft vorheizen.
  • Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben, kneten und gehen lassen.
  • Die Zutaten für die Füllung kurz vor Gebrauch verrühren.
  • Den Teig zu einer rechteckigen, zentimeterdicken Platte ausrollen, mit der Füllung bestreichen und zu einer Rolle rollen. In gleich große Stücke schneiden und auf ein Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit Sahne und zerlassener Butter bestreichen. 20-25 Minuten bei ca. 200 Grad backen.

Viel Spaß beim Nachbacken!

dscn3042

Eure Julia♥

 

 

 

,

Partybrötchen

Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten

Backzeit: 25 Minuten

 

Zutaten:

DSCN2984200 gr Dinkelmehl

300 gr Mehl

1 Würfel Hefe

50 ml Sonnenblumenöl

230 ml lauwarmes Wasser

2 gehäufte TL Salz

 

Körner:

Mohn

Sesam

Sonnenblumenkerne

Kürbiskerne

Leinsamen

 

Zubereitung:DSCN2985

  • Eine Springform (Frankfurterkranz-Form) ausfetten.
  • Alle Zutaten außer den Körnern in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verarbeiten.
  • Kleine Kugeln formen, in eine Schale Wasser tauchen und anschließend je nach Belieben in Mohn, Sesam, Sonnenblumenkernen, Kürbiskernen oder Leinsamen tunken.
  • Ohne Gehzeit in den kalten Backofen geben.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Eure Julia♥

,

EM-Fruchtglas

Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten

 

Zutaten:DSCN2880

1 frische Ananas

500 gr Erdbeeren

250 gr Heidelbeeren

250 gr Brombeeren

 

Zubereitung:

  • Früchte waschen und klein schneiden. Dann in beliebigen Farben schichten → schwarz, rot, gelb für die EM!

Viel Spaß beim Nachmachen!

Eure Julia♥

,

Vollkornbrot auf die Schnelle

Zubereitungszeit: ca. 8 Minuten

Backzeit: 60 Minuten

Ich muss an dieser Stelle einen kleinen Hinweis für Allergiker anbringen. Die Kerne sind für Allergiker teilweise nicht gut.

Mein Bruder leidet zum Beispiel unter Heuschnupfen. Seid er jedoch daheim einen Luftreiniger hat, geht es besser.

Zutaten:DSCN2808

500 gr Dinkelmehl oder Dinkelvollkornmehl (je nach Geschmack)

500 ml Wasser

1 Würfel Hefe

45 ml Essig

2 TL Salz

200 gr Körner (z.B. 40 gr Haferflocken, 10 gr Sesam, 20 gr Leinsamen, 80 gr Sonnenblumenkerne, 40 gr Kürbiskerne, 10 gr Chia Samen – je nach Belieben)

 

Zubereitung:

  • Eine Form mit Butter ausfetten und mit Mehl bestäuben. Je nach Belieben mit Körnern ausstreuen. Man kann verschiedene Formen nehmen. Wie ihr auf meinem Bild sehen könnt, habe ich eine Frankfurter-Kranz-Form genommen, das schaut bei einem Buffet echt super aus.
  • Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut verrühren (nicht wundern, der Teig ist etwas flüssig, das muss so sein!)
  • Den Teig in die Form geben und in den kalten Backofen stellen. Bei 200° C Ober-/Unterhitze 60 Minuten backen.

Viel Spaß beim Nachbacken!DSCN2748

Eure Julia♥