Beiträge

Käsekuchen vom Blech mit Mandarinen

Den Käsekuchen vom Blech mit Mandarinen bringe ich gerne auf Feiern mit. Man kann ihn schön in kleine Stücke schneiden und es reicht für viele Leute 🙂

 

Zubereitung: 20-25 Minuten, ohne Kühlzeit

Backzeit: 60 Minuten

 

Boden:DSCN2554

200 gr Butter/Magarine

200 gr Zucker

2 Eier

400 gr Mehl

1 P Backpulver

 

Füllung:DSCN2557

1 kg Quark (ich nehme meistens 500 gr Magerquark und 500 gr 40%-Quark)

275 gr Zucker

3 Eier

125 ml Milch

30 ml Sonnenblumenöl

200 gr Sahne

1 P Vanillin-Zucker

1 P Sahne-Vanillepudding

 

Belag:

2 Dosen Mandarinen

 

Zubereitung:

  • Den Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze oder 155 °C Heißluft vorheizen.
  • Kuchenblech mit Butter/Margarine einfetten.
  • Mandarinen in einem Sieb abtropfen lassen (den Saft braucht man nicht für den Kuchen).
  • Für den Boden Butter/Margarine, Zucker und Eier (pro Ei ½ Minute rühren, aber nicht länger!) verrühren. Mehl mit Backpulver vermischen und langsam unterrühren. Den fertigen Teig auf das eingefettete Blech gleichmäßig verteilen (mit nassen Fingern ist das eine Erleichterung).
  • Für die Füllung alle Zutaten der Reihe nach zu einer dickflüssigen Masse verrühren. Diese dann auf den Boden vorsichtig und gleichmäßig verteilen.
  • Die abgetropften Mandarinen reihenförmig (siehe Bild) auf die dickflüssige Masse legen. Nicht eindrücken.
  • Das Blech in den vorgeheizten Backofen schieben und ca. 60 Minuten backen lassen.

Viel Spaß beim Nachbacken!

Eure Julia♥

Marmorkuchen

…auch mal ein einfacher, trockener Kuchen kann auch richtig super schmecken. 🙂

Zubereitungszeit: 25 Minuten, ohne Abkühlzeit

Backzeit: ca. 60 Minuten

 

Rührteig:DSCN2640

300 gr Butter/Margarine

275 gr Zucker

1 P Vanillin-Zucker

1 Fläschchen Rum-Aroma (wenn man möchte)

1 Prise Salz

5 Eier

375 gr Mehl

4 gestr. TL Backpulver

3 EL H-Milch

20 gr Kakaopulver

20 gr Zucker

3 El H-Milch

 

Zum Bestäuben:

etwas Puderzucker oder

200 gr Zartbitter-Kuvertüre

 

Zubereitung:

  • Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze oder 160 °C Heißluft vorheizen. Für den Teig Butter/Magarine geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker, Vanillin-Zucker, bei Bedarf Rum-Aroma und Salz unterrühren. So lange rühren, bis ein glatter Teig entstanden ist. Eier nach und nach unterrühren (Aufpassen: jedes Ei ca. ½ Minute).
  • Mehl mit Backpulver mischen und die Milch in 2 Portionen kurz auf mittlerer Stufe unterrühren. Zwei Drittel des Teiges in eine Napfkuchenform (∅ 24 cm, gefettet und mit Semmelbrösel ausgelegt) füllen. Das Kakaopulver sieben und mit Zucker und Milch unter den restlichen Teig unterrühren.
  • Den dunklen Teig auf dem hellen Teig verteilen und mit einer Gabel spiralförmig leicht durch die 2 Teigschichten ziehen, so dass ein Marmormuster entsteht. Die Napfkuchenform auf dem Rost in den vorgeheizten Backofen schieben und ca. 60 Minuten backen lassen.
  • Den Kuchen ca. 10 Minuten in der Form stehen lassen, dann aus der Form auf einem Kuchenrost stürzen und erkalten lassen. Anschließend den Kuchen mit Puderzucker bestäuben. Wenn man den Kuchen mit Schokoglasur möchte, muss man die Kuvertüre in kleine Stücke hacken. Diese dann in einem kleinen Topf im Wasserbad bei schwacher Hitze und unter ständigem Rühren schmelzen lassen. Zuletzt den Kuchen mit dem Guss überziehen.

 

Viel Spaß beim Nackbacken!

Eure Julia♥