Beiträge

Löwenzahnsirup

Wenn der Löwenzahn anfängt zu blühen, kann man aus den knallgelben Blüten einen süßen Sirup machen, den man super als Honigersatz verwenden kann. Man kann es auch als Topping für ein Eis hernehmen.

 

Zubereitungszeit: 60 Minuten

Kochzeit: 60 Minuten

 

Zutaten:DSCN2656

160 gr Löwenzahnblüten (nur die abgezupften gelben Blättchen)

½ Zitrone

600 ml Wasser

750 gr Zucker

 

Zubereitung:

  • Die Löwenzahnblüten in einem großen Topf mit dem Wasser zum KocheDSCN2652n bringen und bei schwacher Hitze ca. eine halbe Stunde köcheln lassen. Dann abseihen -dabei die Blüten etwas ausdrücken und dann weg werfen.
  • Jetzt Zucker und Zitronensaft dazugeben und die Flüssigkeit -unter ständigem Rühren- noch einmal eine halbe Stunde kochen lassen.
  • Den Sirup in kleine Gläser umfüllen, gut verschließen und erkalten lassen.

Viel Spaß beim Nackochen!

Eure Julia♥

,

Rhabarbersirup

Den selbstgemachten Rhabarbersirup kann man super für erfrischende Sommergetränke (Hugo, Barbara…) zubereiten. Ist nicht so langweilig wie immer nur Wasser 😉

 

Zubereitungszeit: ca. 10 Minuten

Kochzeit: 25 Minuten

 

Zutaten:DSCN2699

700 gr roten, ungeschälten Rhabarber

1 Zitrone (den Saft)

300 gr Zucker

500 ml Wasser

 

Zubereitung:

  • Rhabarber schälen und in 1 cm dicke Stücke schneiden. Diese 15 Minuten in 500 ml leicht siedenden Wasser kochen.
  • Das Rhabarbermus durch ein feines Sieb drücken und die Flüssigkeit in einem Topf auffangen. Den Saft mit dem Zucker und den Saft der Zitrone in dem Topf weitere 10 Minuten leicht köcheln lassen.
  • Den fertigen Rhabarbersirup in schöne (heiß ausgewaschene) Flaschen umfüllen und erkalten lassen.

Übrigens..die Zitrone im Rhabarbersirup ist zuständig für die lange Haltbarkeit!

Viel Spaß beim Nachkochen!

Eure Julia♥

Balsamico-Creme

Ich persönlich bin ein Fan von Balsamico-Creme. Man kann ihn vielseitig einsetzen. Zu Tomaten-Mozarella, in einer Suppe oder einfach zum Dekorieren eines Salates. Was ich aber nicht mag, sind verschiedene Zusatzstoffe wenn man eine Balsamico-Creme im Supermarkt kauft. Diese hat man aber nicht wenn man sie selbst macht und das find ich einfach super!!

Achtung: Essig gibt beim Einkochen sehr starke Dämpfe ab. Tief einatmen über dem Topf vermeiden. In der Luft ist ein scharfer Geruch. Danach gut durchlüften!!!

 

Zubereitungszeit: 5 Minuten

Kochzeit: 30 MinutenDSCN2714

 

Zutaten:

500 ml dunklen Balsamico Essig

60 gr Roh-Rohrzucker

 

Zubereitung:

  • Essig und Zucker in einen Topf geben und ca. 30 Minuten sirupartig einkochen lassen (Deckel nicht vergessen!!). Je nach Dicke der Creme länger kochen lassen. Gelegentlich umrühren, sonst brennt es an.
  • Flasche heiß auswaschen und die Balsamico-Creme umfüllen. Diese dickt beim Abkühlen noch etwas ein.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Eure Julia♥