Beiträge

Zitronenmelissenkuchen

Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten

Backzeit: ca. 40 Minuten

 

Zutaten für den Kuchen:IMG_2508

30 gr frische Zitronenmelisse

Schale einer abgeriebenen Zitrone

130 gr Zucker

3 Eier

200 gr Mehl

100 gr Schmand

80 gr Öl

1 P Backpulver

1 Prise Salz

 

Zutaten für den Guss:IMG_2509

120 gr Puderzucker

Saft von einer Zitrone

 

Zubereitung:

  • Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Zitronenschale, Zitronenmelisse und Zucker mit einem Mixxer sehr klein machen (pulverisieren).
  • Eier, Mehl, Schmand, Öl, Backpulver und Salz in eine Schüssel geben. Die Zitronenmischung dazugeben und gut verrühren.
  • Kuchenform (hier: Kastenform oder auch: Gugelhupfform: ca. ∅ 21 cm) einfetten und mit Semmelbröseln bestreuen.
  • Teig in die Form geben und ca. 40 Minuten backen.
  • Kuchen abkühlen lassen.

IMG_2511

  • Für den Guss Puderzucker mit Zitronensaft verrühren und auf den abgekühlten Kuchen glatt verstreichen oder wie im Bild herunterlaufen lassen.

 

Viel Spaß beim Nachbacken!
Eure Julia♥

 

 

 

 

 

IMG_2512

Zitronenkuchen

Das ist noch ein Rezept von meiner Oma! Ich liebe diesen Kuchen 🙂

Zubereitungszeit: 15 Minuten

Backzeit: 60 Minuten

 

Zutaten für den Teig:DSCN3003

250 gr Mehl

250 gr Butter

200 gr Zucker

4 Eier

2 TL Backpulver

1 Fläschchen Zitronen-Aroma

 

Zutaten für den Guss:DSCN3006

Abrieb einer ½ Zitrone

15 ml Zitronensaft

160 gr Puderzucker

20 ml Milch

 

Zubereitung:

  • Den Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze oder 155 °C Heißluft vorheizen.
  • Die Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verrühren. Diesen in eine Kastenform (30 cm, falls kleiner kann man zusätlich noch Muffins machen) einfüllen.
  • Die Kuchenform in den Backofen schieben.
  • Dann den Kuchen abkühlen lassen.
  • Während dem Erkalten des Kuchens den Puderzucker mit dem Zitronensaft, der Milch und dem Abrieb der Zitrone zu einer glatten Glasur verrühren. Diese dann über den kalten Kuchen verteilen. Gerne kann der Guss auf der Seite „runter laufen“, das schaut optisch schön aus.

Viel Spaß beim Nachbacken!

Eure Julia♥